Beratung

Es gibt viele Aspekte die ein Bio-Lebens­mit­tel­pro­du­zent im Arbeits­all­tag berück­sich­ti­gen muss. Sorgt die nächste Bio-Kon­trolle gerade für Auf­re­gung? Lau­fen die Pro­zesse nicht so opti­mal wie sie könn­ten? Woran liegt es und was kann opti­miert wer­den? Was darf und muss auf mei­nem Eti­kett ste­hen? Bei die­sen und vie­len ande­ren Fra­gen ste­hen wir Ihnen mit unse­rem viel­sei­ti­gen Wis­sen und unse­rem Netz­werk zur Seite.

Klicken Sie auf die Frage, welche Sie am meisten interessiert:

Sie über­le­gen noch, ob Sie in die zukunfts­träch­tige Bio-Lebens­mit­tel­wirt­schaft ein­stei­gen wol­len? Diese Fra­gen soll­ten Sie vor dem Ein­stieg in den Bio Markt für sich beantworten:

  1. Passt ein Bio Sor­ti­ment zur stra­te­gi­schen Aus­rich­tung und den Auf­tritt mei­nes Unternehmens?
  2. Sind unsere vor­han­den bzw. ange­streb­ten Kun­den inter­es­siert an Bio Erzeugnissen?
  3. Wie sieht das Wett­be­werbs­um­feld der Bio Anbie­ter in die­ser Pro­dukt­gruppe aus?

Wenn Sie sich dazu ent­schie­den haben, Ihre Pro­duk­tion auf Bio umzu­stel­len, kommt schnell die Frage auf, wie erwerbe ich das Bio Zer­ti­fi­kat für mein Unter­neh­men. Der Ablauf sieht fol­gen­der­ma­ßen aus:

Schritt 1:
Kon­troll­stelle suchen, zum Ver­fah­ren anmel­den und Kon­troll­ver­trag zeichnen.

Schritt 2:
Ersterhe­bung wird durch Kon­troll­stelle durch­ge­führt & Anpas­sun­gen sind vorzunehmen.

Schritt 3:
Unter­neh­men erhält das Zer­ti­fi­kat und kann mit der Pro­duk­tion von öko­lo­gi­schen Lebens­mit­teln beginnen.

Doch wie sorge ich als Unter­neh­men dafür, dass die Erhe­bung der Kon­troll­stelle auch erfolgs­ver­spre­chend ist? Es gibt viele Aspekte auf die ein Unter­neh­men bei der Pro­duk­tion von Bio-Pro­duk­ten ach­ten muss. Wir haben auf Basis unse­rer lang­jäh­ri­gen Erfah­rung die wich­tigs­ten Punkte für Sie zusammengefasst.

  1. Roh­wa­ren­ver­füg­bar­keit und deren Eigenschaften
  2. Rezep­tur und Tech­no­lo­gie auf die Vor­ga­ben der EU Bio-Ver­ord­nung z.B. in Hin­blick auf Zusatz­stoffe, anpassen
  3. Tren­nungs­pra­xis und Rück­ver­fol­gung im Unter­neh­men sichern
  4. Eti­ket­tie­rungs­vor­schrif­ten beachten

Wir wol­len, dass 100% Bio-Lebens­mit­tel die Zukunft sind. Jeder Schritt in diese Rich­tung ist ein Schritt in Rich­tung Gesund­heit, Nach­hal­tig­keit und Erfolg. Wir unter­stüt­zen Sie gerne auf Ihrem Weg.

Wor­auf kommt es an, wenn ich meine Pro­zesse opti­mie­ren möchte?
Pro­zess­op­ti­mie­rung ist heut­zu­tage in aller Munde. Auch in unse­rer Bran­che geht es darum, mög­lichst effi­zi­ent zu arbeiten.

Am erfolg­ver­spre­chends­ten ist es unse­rer Erfah­rung nach, das gesamte Unter­neh­men auf Nach­hal­tig­keit aus­zu­rich­ten. Die Orga­ni­sa­ti­ons­struk­tu­ren, Mar­ke­ting und Pro­dukt­sor­ti­mente soll­ten auf die Ziel­set­zung abge­stimmt wer­den um ganz­heit­lich zu wirt­schaf­ten. Unsere Erfah­rung zeigt, dies funk­tio­niert am bes­ten. Wer Bio-Pro­dukte schritt­weise ent­wi­ckelt, kann sie lang­fris­tig und erfolg­reich am Markt plat­zie­ren. In der Ver­gan­gen­heit haben wir schon viele Unter­neh­men in die­sem Vor­ha­ben bege­lei­tet. Gerne unter­stüt­zen wir auch Sie dabei.


Egal, ob Sie bereits ein Bio-Lebens­mit­tel­un­ter­neh­men sind, oder sich gerade auf den Weg gemacht haben:
Wir unter­stüt­zen und bera­ten Sie gerne.
Machen Sie noch heute einen Bera­tungs­ter­min aus: